Forhandler login  ·  Alphabetischer Index  ·  Sitemap

  • Kontaktaufnahme
    • KONTAKT

      - und lassen Sie sich von uns erzählen, wie wir Ihnen bei Ihren Spritzaufgaben helfen können.

      Rufen Sie an unter

      +45 98 67 42 33

      oder

      füllen Sie unser Kontaktformular aus >

      und wir nehmen zu Ihnen Kontakt auf.

      Danfoil mitarbeitern >

        

      ÖFFNUNGSZEITEN

       

           
        Mon - Donnerstag: 08:00 - 16:00  
        Freitag: 08:00 - 13:30  
             

        

      KUNDENDIENST

      Kontaktieren Sie einen Servicemonteur außerhalb der normalen Öffnungszeiten - gegen eine geringe Gebühr.

      Der Servicetelefon ist ab Kalenderwoche 16 bis einschließlich Kalenderwoche 42 geoffnet.

       +45 40 43 12 33

  • Ein Termin verabreden
    • VEREINBAREN SIE EIN TREFFEN

      Sie können zu jedem Zeitpunkt ein Treffen mit einem unserer Danfoil-Verkäufer vereinbaren, der gerne mit Ihnen die Spritzentechnologie von Danfoil bespricht und Ihnen erläutert, welche konkreten Vorteile Sie durch den Einsatz einer Danfoil-Feldspritze in Ihrem Betrieb erzielen.


        

       


        

       

      Vereinbaren Sie ein Treffen,indem Sie einfach das Formular ausfüllen. Dann nehmen wir so bald wir möglich zu Ihnen Kontakt auf.

      VEREINBAREN SIE EIN TREFFEN >

  • Newsmagazin
    • "OPTIMALES SPRITZEN"

      Melden Sie sich an für das Newsmagazin "Optimales Spritzen" von Danfoil und erhalten Sie die letzten Neuigkeiten.



        

      "Optimales Spritzen" hält Sie in folgenden Themen auf dem Laufenden:

      Artikel über Danfoil-Anwender

      Beiträge von Danfoil-Anwendern und Danfoil über Spritztechnik, Erfahrungen, Einstellungen der Spritze, Gebrauch von Chemikalien

      Beiträge von Pflanzenschutz-beratern, der Agrochemie branche, u.v.a.

      Beiträge von den "Demo"-Höfen


        

      SIE ERHALTEN AUCH

      • Neuigkeiten von danfoil

      Service, Tipps und Tricks

      Information über Veranstaltungen, Messen, Tierschaus, Demonstrationen u.v.m..

       

      MELDEN SIE SICH AN >

  • Verdienen Sie Geld
 
Der Spritzkonzept Eurofoil und die kleinen Tropfen Anwendung in Praxis Abdrift

Quick links

Broschüren »

Broschüre bestellen »

Händler Europa »

Video

Eurofoil und die kleinen Tropfen

Eurofoil® und die kleinen Tropfen

Im Herbst des Jahres 1999 kam der Eurofoil-Zerstäuber als Ablöser des Danfoil-Zerstäubers auf den Markt. Der Eurofoil-Zerstäuber wurde auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse entwickelt und stellt auf vielen Gebieten eine  wesentliche Verbesserung dar.

Eurofoil®-Zerstäuber patentiert

In der allgemeinen Öffentlichkeit wird oft Verwunderung darüber zum Ausdruck gebracht, dass der Danfoil-Zerstäuber, der viele kleine Tropfen produziert, nicht gleichzeitig die Grundlage für eine große Abdrift bildet. Generell sind kleine Tropfen dem Wind gegenüber sehr empfindlich. Hierzu hat Danfoil A/S immer geantwortet, daß sowohl bei Versuchen, als auch in der täglichen Arbeit auf dem Feld bewiesen worden ist, daß die Danfoil-Spritze keine große Abdrift hinterlässt;

vorausgesetzt, daß die Spritze nach den gegebenen, einfachen Anweisungen gehandhabt wird. Im Nachfolgenden finden Sie die Erklärung. Bei der Entwicklungsarbeit mit dem Eurofoil®-Zerstäuber wurden Analysen des  Tropfenspektrums des Zerstäubers bei unterschiedlichem Luftdruck erstellt. Diese Analysen wurden im staatlichen dänischen Institut für landwirtschaftliche Forschung, Forschungszentrum Bygholm bei Horsens, durchgeführt. Die Untersuchungen wurden mit TeeJet Düsen XR 110-04 Flachstrahldüsen als Referenz vorgenommen.

Die Analysen hatten u,a. eine Situation, in der die größte Chance einer Abdrift vorlag, nämlich beim Spritzen auf einem im Vorauflaufverfahren befindlichen Feld oder das Spritzen von Unkraut bei niedrigem Wuchs. Das Forschungszentrum

Bygholm kam zum folgenden Ergebnis:

  • Die Eurofoil-Zerstäuber stellt eine größere Anzahl kleiner Tropfen (100 μm) als die Standarddüse her, gleichzeitig hat Eurofoil eine bedeutend höhere Energie als die Standarddüsen, dieses bedeutet, dass die Tropfen der Eurofoil eine größere Möglichkeit haben, auf die Erde zu treffen und nicht abzutreiben.
  • Eurofoil stellt eine niedrigere Anzahl Tropfen unter 200 μm als die Standarddüse her, erzeugt aber trotzdem doppelt so viel Energie wie die XR-110-04 Standard Flachstrahldüse.
  • Die Größe der Mitteltropfen liegt fast 20% über den Mitteltropfen der Standarddüsen.
  • Eurofoil hat eine größere Spannweite der Tropfengrößen.
  • Die kleinen Tropfen der Eurofoil besitzen eine höhere Geschwindigkeit.
  • Auf der Abbildung auf der nächsten Seite ist die Tropfengröße und die Mittelenergie eines Eurofoil-Zerstäubers und einer Standarddüse aufgezeichnet.

Kleine tropfen sind nützlich, da sie eine bessere und gleichmässigere Anlagerung am Blatt geben. Grosse Tropfen haben hingegen die Tendenz, vom Blatt zu rollen - wenn sie überhaupt das Blatt treffen. Für die effektivste Ausbringung möchte man daher so viele kleine tropfen wie möglich erreichen und gleichzeitig eine Abdrift vermeiden - dies ist möglich mit dem Eurofoil Zerstäuber - da der Luftdruck den kleinen tropfen die nötige Geschwindigkeit verleiht.

 

 

Wie aus dieser Grafik und dem Abschnitt über die Abdrift (s. spätere Abschnitt) hervorgeht, kann ein Zerstäuber wie Eurofoil mit großem Erfolg kleine Tropfen herstellen, wenn diese bloß mit ausreichender Energie versehen sind, um die Tropfen sicher auf die Erde oder an die Pflanzen zu bringen. Die allgemeine Auffassung, daß die kleinen Tropfen des Eurofoil®-Zerstäubers große Abdrift geben, ist deshalb nicht korrekt. Durch mehrere Versuche wurde dokumentiert, da die Abdrift der Danfoil-Spritzen und die Abdrift vergleichbarer Feldspritzen auf gleichem Niveau liegen.

Tropfenspektrum

Das Tropfenspektrum eines Eurofoil®-Zerstäubers wurde ebenfalls vom Forschungszentrum Bygholm in Horsens mit unterschiedlichem Luftdruck analysiert. Frühere Studien des Tropfenspektums bei Danfoil-Spritzen zeigten, dass das Tropfenspektrum allein vom Luftdruck und nicht von der Menge der Flüssigkeit abhängig ist. Dieses bedeutet, dass ein Flüssigkeitsverbrauch von zwischen 20 – 100 l/ha nicht das Tropfenspektrum verändert, wenn der Luftdruck unverändert bleibt. Bei den zuletzt durchgeführten Analysen wurde das Tropfenspektrum zweier konventioneller Düsen ebenfalls analysiert (TeeJet XR110-04 und DG 110-04). Das Ergebnis der Messung der Tropfengrößen in einem Abstand von 500 mm unter dem Zerstäuber zeigte, dass der Anteil der Tropfen unter 100 und 200 mm prozentual höher lag, als bei dem Messungen mit ver-gleichbaren konventionellen Düsen.

Hierzu kann bemerkt werden, dass die Bedingung um überhaupt flüssigkeits- und chemikalieneinsparende Technik anwenden zu können darin liegt, dass die Tropfen unter 100 und 200 mm höher sein sollten, um eine ausreichende Deckung des Spritzenziels zu gewährleisten. Das Spritzen mit nur wenig Flüssigkeit oder Chemikalien stellt Forderungen an eine gewisse Anzahl von Tropfen, um in der Lage zu sein, das Ziel ausreichend zu decken. Diese Anzahl kann nur geschätzt werden und ist im hohen Grad von der aktuellen Spritzsituation auf dem Feld abhängig. Faktoren, wie das Spritzziel, die Dichte der Bestände, das Verhältnis zwischen Feldfrüchten und Unkraut, Forderung nach Pflanzenschutzbehandlung, Art des Unkrautbekämpfungsmittels und die Wetterbedingungen müssen bei der Planung eines jeden Spritzvorganges in Betrachtung gezogen werden.

Eurofoil® vs. Konventionelle Düsen

Bei Verwendung konventioneller Spritztechnik werden die kleinen und grossen Tropfen wie folgt beschreiben:

Diese Eigenschaften können unmittelbar nicht bei der Verwendung von danfoil's Luftspritze gefunden werden, da die Funktion der Luftspritze bewirkt, dass den Tropfen Energie zugeführt wird und dadurch die ungünstigen Eigenschaften der kleinen tropfen eliminiert werden.

Es dreht sich um die Verhältnisse zwischen Windempfindlichkeit, Eindringungsfähigkeit und Bewegungsenergie. 

Das Danfoil Konzept - bei Verwendung des Eurofoil®-Zerstäubers - eliminiert deshalb nicht nur die ungünstigen Eigenschaften der kleinen Tropfen, sondern kombiniert sogar die Vorteile der kleinen und grosse Tropfen.

In der nachfolgenden Skizze werden die Unterschiede einer Spritzdusche, konventionellen Düse und eines Eurofoil®-Zerstäbers aufgezeigt: 

Viele kleinen Tropfen sind schwer zu steuern. Sie bleiben in der Luft als Nebel hängen, der sich bei ruhigem Wetter wie ein langer, "Schwanz" hinter der Spritze herzieht. Selbst geringer Wind kann so feine Tropfen auf Abwege führen.
Die Abdrift ist über niedringen und offenen Pflanzen grösser als über hohen, dichten Pflanzen, die die kleinen Tropfen einfangen können.

Danfoil-Spritzen mischen Flüssigkeit und Luft im Zerstäuber. Ein Luftstrom zerteilt die Spritzflüssigkeit in kleinen Tropfen und führt sie über die Pflanzen. Die Luftgeschwindigkeit, die die Tropfengrösse bestimmt, kann eingestellt werden.
Aufgrund der grossen Geschwindigkeit der Tropfen, wird die Abdrift verringert und die Pflanzen werden präziser bespritzt. 

 

> Produkte> Warum danfoil?> Optimales Spritzen   > Neues> Service> Danfoil Rechner   > Über danfoil a/s
Tel. +45 98 67 42 33
Fax 98 67 34 88
info@danfoil.dk
Danfoil A/S
Jellingvej 14
DK-9230 Svenstrup